Schlagwort-Archiv: nuss

Magische Nuss, ein Weihnachtsplätzchen mit vielen Gesichtern.

nusszauber

Diese Weihnachtsplätzchen backe ich nicht nur zu Weihnachten. Auch während des Jahres sind die Weihnachtsplätzchen bei meinen Kindern sehr beliebt. Dann heißt dieses Geschenk für die Zunge allerdings Kekse. Die einfache Variante der Weihnachtsplätzchen reicht da vollkommen. Die Kekse sind somit einlagig und bekommen höchstens einen Rand aus Schokolade. Pur sind die Kekse auch sehr lecker! Eine gesunde Alternative zu dem Süßzeug aus dem Supermarkt. Gesundheit ist ein Geschenk, das auch man behalten will.

Für den Teig:
150g Mehl (gern auch Vollkorn)
1 gestrichener TL Backpulver150 g gemahlene Haselnüsse
150 g Rohrzucker
1 Prise Meersalz
½ TL gemahlener Zimt
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
100 g kalte Butter

Für die aufwendige Variante kommt noch etwas dazu.

für die Füllung:
Aprikosenmarmelade

für das Aussehen und den Geschmack:
140 g Zartbitter Kuvertüre oder weiße Kuvertüre
100 g gemahlene Haselnüsse oder Krokant
Pekanhälften oder Mandelhälften

Zutaten für den Teig verkneten und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig ca. 0,5 cm dick ausrollen und dann runde Plätzchen ausstechen. Auf ein Backblech mit Backpapier legen. In den vorgeheizten Backofen bei 200 °C 7-8 Minuten backen.

So die einfache Variante ist jetzt fertig. Wer will kann jetzt weiter machen. Sie werden mit einem Geschenk für die Augen belohnt. Weihnachten ist nur einmal im Jahr, dann darf es ruhig üppig sein.

Die Hälfte der abgekühlten Plätzchen mit der Marmelade bestreichen und mit den restlichen Plätzchen belegen. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Plätzchenränder damit bestreichen und dann in den gemahlenen Haselnüssen rollen. Zum Schluss die Nusshälften mit einem kleinen Klecks Kuvertüre auf die Plätzchen kleben.

Fertig! So wird der Weihnachtsteller zu einem liebevollen Geschenk. Weihnachten kann kommen.